BIO – Kerbel

BIO – Kerbel

BIO – Kerbel

BIO – Kerbel

 Elementarer Bestandteil der Frankfurter Grünen Sauce

 Anthriscus cerefolium

 Samen: 800

Artikelnummer: 15305 Kategorien: ,

Menge:

3,95

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

BIO - Kerbel

 Elementarer Bestandteil der Frankfurter Grünen Sauce

 Anthriscus cerefolium

 Samen: 800

Kerbel verströmt einen an Anis erinnernden Geruch und gilt als eine wichtige Pflanze für Bienen und Hummeln. Er erreicht eine Wuchshöhe von 20 Zentimetern im Topf und bis zu 70 Zentimetern im Freiland. Auf das Sammeln von Kerbel in der freien Natur sollten Sie übrigens besser verzichten, denn es besteht eine hohe Verwechslungsgefahr mit dem giftigen Schierling.

 In der Küche: 

Kerbel ist ein beliebtes und passendes Kraut für Suppen und Eintöpfe (z. B. Kerbelsuppe), Dressings und Remoulade, Lammbraten, Fischspeisen, Rühreier, Omletts und Schmortomaten. Da er zu den ersten erntefähigen Pflanzen des Jahres gehört, ist er eine beliebte Würze für Frühjahrsgerichte. Er ist zudem elementarer Bestandteil der französischen Kräutermischung Fines herbes und der Frankfurter Grünen Sauce. Kerbel sollte man nicht trocknen, sondern einfrieren, Beim Trocknen verliert das Kraut stark an Aroma, da sich die ätherischen Öle verflüchtigen. Ernten Sie Kerbel vor dem Einsetzen seiner Blüte, da die Blätter nach der Blütenbildung an Geschmack verlieren und bitter werden. Schneiden Sie die Triebe ungefähr 4 Zentimeter über dem Boden an ihrem unteren Stielende mit einer Schere ab und reinigen Sie die Pflanzenteile unter fließendem Wasser. Lassen Sie das Restwasser abtropfen und schneiden den Kerbel mit einem scharfen Messer klein. Danach wird der kleingeschnittene Kerbel in einer Gefriertüte oder verschließbaren Dose im Gefrierfach gelagert, wo er lange haltbar ist. Verwenden Sie den Kerbel noch im gefrorenen Zustand und geben Sie ihn erst kurz vor dem Servieren dem Essen bei.

 Naturstandort: 

Kerbel ist in Westasien und Südosteuropa beheimatet.

 Bonsaieignung: Nein