BIO – Liebstöckel

BIO – Liebstöckel

BIO – Liebstöckel

BIO – Liebstöckel

 Weit mehr als Suppenwürze - Vielfalt eines verkannten Krautes

 Levisticum officinale

 Samen: 100

Artikelnummer: 15318 Kategorien: ,

Menge:

3,95

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

BIO - Liebstöckel

 Weit mehr als Suppenwürze - Vielfalt eines verkannten Krautes

 Levisticum officinale

 Samen: 100

Liebstöckel ist eine winterharte, ausdauernde, krautige Pflanze, die Wuchshöhen von 1 bis 2,5 m erreichen kann. Die ganze Pflanze riecht aromatisch. Der Geschmack erinnert an den von Sellerie.

 In der Küche: 

Vom Liebstöckel werden vor allem die Blätter verwendet, obwohl auch die Samen, Stängel und Wurzeln verarbeitet werden können. Liebstöckel ist das typische Gewürz für Gemüsesuppen aller Art. Allerdings sollten Sie es sparsam verwenden, denn seine Würzkraft ist enorm. Man rechnet normalerweise mit nur einem Blatt pro Liter. Neben klassischen, gutbürgerlichen Suppen kann Liebstöckel aber zahlreiche weitere Speisen bereichern: Kalb und Geflügel – insbesondere Braten, Salate, Eierspeisen, Pilzgerichte, Fisch, Saucen und Quark. Wie bei fast allen Kräutern ist auch Liebstöckel frisch am aromatischsten. Beim Einfrieren verliert es sein Aroma und wird beim Auftauen zudem matschig und unappetitlich. Besser ist es, das Kraut zunächst zu hacken und dann zusammen mit Olivenöl und Wasser in einem Eiswürfelbehälter einzufrieren. Noch besser ist das Trocknen von im Bündel zusammengefasstem oder grob geschnittenem Liebstöckel. Danach sollte das Kraut aber nicht zu Pulver zermahlen werden, da es sonst rasch oxidiert.

 Naturstandort: 

Liebstöckel stammt aus dem Nahen oder Mittleren Osten – wahrscheinlich aus dem Iran oder Afghanistan. Von dort kam es über das Mittelmeergebiet ins restliche Europa.

 Bonsaieignung: Nein