BIO – Tomate – Golden Queen

BIO – Tomate – Golden Queen

BIO – Tomate – Golden Queen

BIO – Tomate – Golden Queen

 Seit dem 18. Jahrhundert ein wohlschmeckender Farbtupfer im Salat

 Solanum lycopersicum

 Samen: 15

Artikelnummer: 18204 Kategorien: ,

Menge:

3,95

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

BIO - Tomate - Golden Queen

 Seit dem 18. Jahrhundert ein wohlschmeckender Farbtupfer im Salat

 Solanum lycopersicum

 Samen: 15

Golden Queen ist eine mittelstark wachsende, historische Salattomate, die aus dem 18. Jahrhundert stammt. Die ertragreiche Pflanze produziert goldgelbe, mittelgroße Früchte mit einem aufgrund des geringen Säuregehaltes aromatisch, mild süßlichen Geschmack. In einem Tomatensalat sorgt sie zudem für eine belebende farbliche Abwechslung.

 In der Küche: 

Beliebt sind natürlich Tomatensoßen und Tomatensuppen, aber auch ganze Tomatenteile in Gemüse- und Fleischtöpfen. Passierte Tomaten sind ein idealer Pizzabelag. Zudem sind Tomaten ein grundlegender Bestandteil vieler Nudel-Auflaufgerichte wie zum Beispiel der Lasagne. Frische Tomaten in Scheiben zusammen mit Mozzarella, einigen Kräutern und Olivenöl ergeben den berühmten Insalata Caprese. Ideal zu Tomaten sind mediterrane Gewürze wie Oregano, Thymian, Salbei und Basilikum. Tomaten trocknen und aufbewahren: Heizen Sie Ihren Backofen auf 75°Celsius vor. Tomaten waschen und längs halbieren. Einige Thymianzweige waschen, trocken tupfen und hacken. Tomaten auf dem Blech verteilen und mit Thymian bestreuen. Im heißen Ofen bei leicht geöffneter Ofentür 7 bis 10 Stunden trocknen – ab und zu wenden. Die Tomaten sind fertig, wenn sie trocken sind, sich aber noch biegen lassen. Ein Glas heiß ausspülen. Tomaten mit Rosmarinzweigen,und Knoblauch in das Glas schichten. Öl darübergießen, bis die Tomaten bedeckt. Das Ganze mindestens eine Woche durchziehen lassen.

 Giftig 

Tomaten sind Nachtschattengewächse. Ihre Pflanzenteile sind giftig. Aber natürlich nicht die reifen Früchte!

 Naturstandort: 

Tomaten stammen ursprünglich aus Süd- und Mittelamerika.

 Bonsaieignung: Nein