BIO – Wilder Ruccola

BIO – Wilder Ruccola

BIO – Wilder Ruccola

BIO – Wilder Ruccola

 Mehrjährig und winterhart - Klein, gezackt und nussig scharf

 Diplotaxis tenuifolia

 Samen: 1500

Artikelnummer: 18732 Kategorien: ,

Menge:

3,95

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

BIO - Wilder Ruccola

 Mehrjährig und winterhart - Klein, gezackt und nussig scharf

 Diplotaxis tenuifolia

 Samen: 1500

Die Blätter des Wilden Ruccola sind etwas kleiner mit einem noch intensiveren Geschmack, Wie der Kulturruccola zeigen sie tief geschnittene Blätter.

 In der Küche: 

Rucola ist erntereif, wenn die Blätter etwa zehn bis 15 Zentimeter lang sind. Schneiden Sie die Blätter etwa drei Zentimeter über der Erde ab und bereiten Sie sie möglichst gleich frisch zu. Entfernen Sie immer die Blattstiele, denn Ruccola neigt dazu, in ihnen besonders viel Nitrat anzusammeln. Da Rucola beim Kochen viel von seinem pikanten Aroma verliert, sollten Sie ihn warmen Speisen erst ganz zum Schluss zufügen. Klassisch italienisch wird Rucola lediglich mit frisch gehobeltem Parmesan zu einem Rinder-Carpaccio oder auch auf einer Pizza mit Parmaschinken serviert. Mit der Zugabe von etwas Walnussöl können Sie die Rauke im Salat noch in ihrem nussigen Aroma unterstützen. Ideal ist Ruccola auch für die Zubereitung von Pesto für jede Art von Pasta. Rösten Sie Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett, bis sie leicht gebräunt sind. Waschen und zerkleinern Sie den entstielten Rucola. Schälen und hacken Sie etwas Knoblauch und zerteilen Sie etwas Parmesankäse in grobe Stückchen. Das ganze im Hacker unter Zugabe von etwas Olivenöl, frischem Zitronensaft, Salz und Pfeffer fein pürieren.

 Naturstandort: 

Rucola stammt aus dem Mittelmeerraum und dem Vorderen Orient, ist aber schon seit langer Zeit auch bei uns heimisch.

 Bonsaieignung: Nein